News

Baufinanzierung für junge Familien: Checkliste für den Hauskauf

  • Neubau
  • Finanzierung / Förderung
  • Mein Haus

- Eine Baufinanzierung für junge Familien ist eine aufregende Angelegenheit. Mit diesen Tipps zum Ablauf beim Hauskauf und möglichen Förderungen kommen Sie solide in die eigenen vier Wände.

  • Quelle: colourbox
  • Quelle: Dr. Klein
  • Quelle: Dr. Klein

Staatliche Unterstützung für junge Familien

Junge Familien haben häufig etwas weniger Einkommen zur Verfügung. Das liegt daran, dass Sie entweder noch nicht lange im Berufsleben stehen oder mitten in der Familienplanung stecken. Zum perfekten Glück fehlt jedoch noch ein Eigenheim. Doch auch das Eigenkapital fällt nicht sonderlich üppig aus. Das Thema Baufinanzierung ist für viele junge Familien ein eher unbekanntes Thema. So sind sie dann in diesem Bereich auch ein wenig unbeholfen.

Mit unserem Ablauf zum Hauskauf bringen wir Licht ins Dunkel und zeigen, dass die eigenen vier Wände auch von jungen Familien mit Kindern gestemmt werden kann. Verschiedene staatliche Förderungen greifen dabei finanziell unter die Arme. Aber auch die Landesbanken halten eine Reihe von Fördermöglichkeiten für Familien bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze bereit. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse an, die Ihren Darlehensbetrag reduzieren. Das Baukindergeld ist nur eine dieser Förderungen.

Baugeld für Familien: Finanzcheck

Bevor Sie ein Haus kaufen oder bauen steht ein kritischer Blick ins Haushaltsbuch an. Stellen Sie dafür alle Einnahmen und Ausgaben Ihres Haushaltes gegenüber. Dabei kommt es vor allem auf eine realistische Kalkulation an. Ihnen ist schließlich nicht geholfen, wenn die Zahlen zwar gut aussehen, Sie sich am Ende jedoch trotzdem kein Haus leisten können, weil Ihnen die Bank keinen Kredit anbietet.

Wer zu knapp rechnet, kann die schönen Dinge des Lebens auch mit Haus später nicht genießen. Daher planen Sie auch einen Puffer für Kino- und Restaurantbesuche ein. Einen Urlaub und eine Waschmaschine sollten Sie sich bei Bedarf ebenfalls leisten können. Mit unserem Budgetrechner können Sie bereits jetzt die monatliche Rate bestimmen und einen ersten Finanzierungsplan aufstellen. Laufende Nebenkosten wie Müll, Strom oder Abwasser fallen bei einem Haus ebenfalls an. Die Kosten sind mit denen in einer Mietwohnung vergleichbar, sollten jedoch nicht außer Acht gelassen werden.

Ihre maximale Monatsrate sollte 35 Prozent Ihres monatlichen Nettohaushaltseinkommens nicht überschreiten.

Am Anfang der Kalkulation sollten Sie die möglichen Förderungen zunächst nicht einbeziehen. Es ist wichtig herauszufinden, ob Sie sich ein Haus überhaupt leisten können – auch ohne staatliche Förderung.

Eigenkapital einbringen, günstige Finanzierung für Familien mit Kindern bekommen

Eigenkapital sorgt für mehr Sicherheit bei der Finanzierung.

Je mehr Eigenkapital Sie in Ihre Finanzierung einbringen, desto sicherer ist sie aufgestellt. Wir empfehlen mindestens die Kosten für Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuch sowie die Maklerprovision aus eigener Tasche zu bezahlen.

Außerdem reduziert sich dadurch die Darlehenssumme. Das hat wiederum einen niedrigeren Zinssatz zur Folge, da für die Bank das Risiko sinkt, das Geld nicht wiederzubekommen.

Eigenkapital in einer Baufinanzierung lohnt sich. Sie bekommen nicht nur einen günstigeren Zinssatz. Sie sind bei einer geringeren monatlichen Rate sogar noch eher mit der Finanzierung durch. Darüber hinaus sparen Sie in unserem Beispiel 18.000 Euro Zinsen ein. Daher lohnt es sich, einige Jahre etwas für den Kredit für den Hauskauf anzusparen. Ein Bausparvertrag kann sehr hilfreich sein, um bereits einige Jahre im Voraus einen finanziellen Puffer zu schaff

Förderungen von Familien mit Kindern

Wer Förderungen nutzt, benötigt eine geringere Darlehenssumme. Das ist, wie wir gesehen haben, ein großer Vorteil, da die Baufinanzierung für junge Familien insgesamt günstiger wird. Eine der bekanntesten Kreditbanken ist die KfW, die unter anderem Wohneigentumsprogramme anbietet. Die KfW-Programme 151/ 152 und 153 sind dabei sehr beliebt. In aller Kürze werden Sie hier vorgestellt.

Doch nicht nur die KfW bietet Förderungen für junge Familien an. Landesbanken und Kommunen haben ebenfalls attraktive Angebote, um zukünftige Eigenheimbesitzer zu unterstützen. Wer Kirchenmitglied ist, hat sogar hier gute Chancen einen zum Teil zinsfreien Kredit zu bekommen. Nähere Informationen erhalten Sie im Kirchenbüro Ihrer Gemeinde.

Für die Förderungen von Landesbanken und Kommunen gibt es besondere Voraussetzungen. Nachfolgend zählen wir nur einige auf:

  • Sie unterliegen einer gewissen Einkommensgrenze.
  • Das Wohneigentum nutzen Sie selbst.
  • Sie führen Maßnahmen durch, die die Energieeffizienz Ihrer Immobilie steigern.
  • In Ihrem Haushalt leben kindergeldberechtigte Kinder.

Mit der Wohnungsbauförderung in den einzelnen Bundesländern sollen nicht nur Familien unterstützt werden. Ziel ist es oftmals auch, dass die einzelnen Standorte für junge Familien attraktiver gemacht werden, wovon sich die Kommunen einen wirtschaftlichen Aufschwung erhoffen. Daher profitieren Sie häufig auch von günstigen Bauplätzen, die angeboten werden.

Beantragen Sie die Förderung vor Baubeginn oder bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben. Das ist Bedingung für eine Genehmigung des Zuschusses oder des Darlehens.

Übrigens werden Förderungen von einigen Banken als Eigenkapitalersatz anerkannt. Wer also keine finanziellen Mittel vorweisen kann, ist mit einer Förderung dennoch gut aufgestellt. Das ist ein weiterer Grund, warum Sie zuerst eine Förderung beantragen sollten.

Baukindergeld: Zuschüsse für junge Familien

Seit September 2018 kann die Baufinanzierung von jungen Familien mit dem Baukindergeld aufgestockt werden. Damit möchte die Bundesregierung jungen Familien finanziell unter die Arme greifen. Sind Sie baukindergeldberechtigt, bekommen Sie pro Kind über einen Zeitraum von zehn Jahren insgesamt 12.000 Euro zusätzlich.

Die Auszahlung erfolgt dabei jährlich. Diese staatliche Förderung für junge Familien kann jedoch erst nach Einzug in Ihre Immobilie beantragt werden. Die jährlichen Zuschüsse in Höhe von 1.200 Euro pro Kind bringen Sie dann einfach als Sondertilgung in Ihre Baufinanzierung ein.
Voraussetzungen für die Genehmigung von Baukindergeld

  • Ihr zu versteuerndes Einkommen beträgt maximal 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind. Das sind insgesamt 90.000 Euro für Familien mit einem Kind, 105.000 Euro für Familien mit zwei Kindern und so weiter.
  • Antragsberechtigt sind alle Haushalte, in denen kindergeldberechtigte Kinder unter 18 Jahren leben.
  • Die Immobilie muss selbstgenutzt werden.
  • Der Antragssteller ist Miteigentümer der Immobilie. Das kann auch nur ein Prozent sein.

Einen Antrag für das Baukindergeld können Sie im Zuschussportal der KfW beantragen. Werden jedoch nicht alle Voraussetzungen erfüllt, kann Baukindergeld abgelehnt werden.

Baufinanzierung für Familien: Vertragsbedingungen wählen

Haben Sie sich für den Hausbau oder -kauf entschieden, können das die wenigsten aus der eigenen Tasche bezahlen. In der Regel leihen Sie sich das Geld bei der Bank. Da eine gewisse Sicherheit bei der Baufinanzierung für junge Familien von großer Bedeutung ist, sollten Sie den Vertrag auch entsprechend aufsetzen. Daher empfehlen wir:

  • Lange Zinsbindung in Zeiten niedriger Zinsen: Sie sichern sich so für eine lange Zeit die niedrigen Zinsen, sodass die Zinskosten über diesen Zeitraum niedrig ausfallen.
  • Eine hohe anfängliche Tilgung von zwei oder drei Prozent: Je höher die anfängliche Tilgung ist, desto mehr tilgen Sie von Ihrer Restschuld. Ihr Darlehensbetrag verringert sich schneller, sodass Sie in die Anschlussfinanzierung mit einem niedrigeren Betrag starten.
  • Darlehensvertrag mit flexiblen Regelungen: Eine Baufinanzierung zieht sich in der Regel über mehrere Jahrzehnte. In dieser Zeit kann sehr viel passieren – auch unvorhergesehenes  Lässt sich Ihr Immobilienkredit flexibel an Ihre Lebensumstände anpassen, beispielsweise durch einen Tilgungssatzwechsel, wird Ihnen der Druck der Finanzierung genommen. Ein Tilgungssatzwechsel bietet sich beispielsweise an, wenn sich Ihre Ausgaben erhöhen, weil Sie ein Kind erwarten oder die Arbeitslosigkeit droht. Dann ist es gut, die monatliche Rate für Ihren Kredit zuverringern.
  • Eine Sondertilgungsoption verringert Ihre Restschuld: Erwarten Sie jährlich einen größeren Geldbetrag neben Ihrem regelmäßigen Einkommen oder eine Schenkung beziehungsweise Erbschaft, kann sich eine Sondertilgungsoption für Sie auszahlen. Mit dieser Extrazahlung neben Ihrer regelmäßigen Zahlung verringern Sie die Restschuld. Damit sparen Sie Zinskosten ein.

Auch wenn Sie Ihre Zinsbindung auf 15 oder 20 Jahre festlegen, bedeutet das nicht, dass Sie an diese Zeit gebunden sind. Nach zehn Jahren mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten hat Ihnen der Gesetzgeber ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Das bedeutet: Unabhängig von der Dauer Ihrer Zinsbindung können Sie Ihren Kredit nach zehn Jahren mit einer Frist von sechs Monaten jederzeit kündigen.

Das bietet sich an, wenn die Zinsen inzwischen niedriger sind als zum Abschluss Ihres Vertrages. Dann ist eine Umschuldung möglich und Sie profitieren von den niedrigen Bauzinsen. Mit unserem Bauzinsen Rechner können SIe schon jetzt Ihre monatliche Rate errechnen. So bekommen Sie einen Einblick in die monatliche Belastung.

Versicherungen bei der Baufinanzierung für junge Familien

Bei dem vielfältigen Angebot an Versicherungen auf dem Markt ist es vor allem für angehende Eigenheimbesitzer nicht leicht, den Überblick zu behalten. Einige Versicherungen sind wichtig und sollten daher unbedingt abgeschlossen werden, einige sind weniger hilfreich und spielen letzten Endes nur den Versicherungen in die Tasche. Für Eltern ist es wichtig, sich gegenseitig im Todesfall abzusichern. Denn wenn einer stirbt, kann das einen finanziellen Verlust bedeuten. Damit ist auch die monatliche Tilgung des Kredites gefährdet.

Damit es nicht zu Zahlungsausfällen kommt, schließen am besten beide eine Risikolebensversicherung ab und begünstigen sich gegenseitig. So kann der Hinterbliebene die Raten zunächst weiterzahlen oder das Haus sogar ganz abbezahlen. Eine Restschuldversicherung wird in diesem Zusammenhang ebenfalls häufig erwähnt.

Sie greift im Todesfall, bei Arbeitslosigkeit oder einer Scheidung. In allen Fällen droht eine finanzielle Not und damit auch ein Zahlungsausfall der monatlichen Rate. Im Gegensatz zu einer Risikolebensversicherung ist die Restschuldversicherung sehr kostenintensiv. Sie wird anhand der Darlehenshöhe berechnet und zusätzlich verzinst.

Baufinanzierung für junge Familien mit Eigenkapital und Förderungen

Als junge Familie müssen Sie nicht auf ein Eigenheim verzichten. Zahlreiche Förderungen und staatliche Zuschüsse machen eine Baufinanzierung für junge Familien erschwinglich. Wenn Sie bereits heute wissen, dass Sie auf jeden Fall ein Haus bauen oder kaufen möchten, legen Sie jeden Monat etwas zur Seite. Ein Bausparvertrag ist dafür eine gute Möglichkeit.

Je mehr Eigenkapital Sie vorweisen können, desto günstiger wird später die Baufinanzierung. Wichtig ist eine solide und realistische Planung. Dabei helfen Ihnen unsere Spezialisten. Sie stehen Ihnen bei Ihrer Baufinanzierung zur Seite und finden die für Sie passende Finanzierung, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse.